Green IT-Peer Training

Was kostet ein Klick?
Das Green IT Peer Training wurde das erste Mal im Rahmen des EU-Projektes "Environmental peer-to-peer education for youths with focus on smart use of Information and Communication Technologies - UseITsmartly" in 2 Trainingsmodulen (10.-12. Februar 2015, 21.-24. April 2015) durchgeführt. 

Inhalte
Für die meisten jungen Menschen ist der Umgang mit Smartphone, Laptop und anderen virtuellen Produkten ein fixer Bestandteil ihres Alltags. Der ständig steigende Konsum dieser Produkte hat auch gesellschaftliche und energierelevante Auswirkungen, deren sich viele Menschen nicht bewusst sind. Das UBZ bildete in diesem Training österreichweit insgesamt 30 SchülerInnen zu Green IT-Peers  aus, die in Folge als MultiplikatorInnen 5000 weitere SchülerInnen über den Energieverbrauch durch IT informieren. Damit soll ein breites Bewusstsein für einen energiesparenden Umgang mit IT geschaffen werden. In diesem 3-tägigen Training erhielten die SchülerInnen umfangreiche Informationen darüber, wie Internet, Handy & Co so energiesparend wie möglich genutzt werden können und wie sie diese Informationen an andere SchülerInnen weitergeben können.

Ziele

  • Qualifizierung von SchülerInnen im Bereich Green IT-Nutzung (Lebenszyklus eines Computers, Grundkomponenten, Vorteile und Besonderheiten von "grünen" PCs, graue Energie, smarte Technologien)
  • Qualifizierung von SchülerInnen für die Green IT-Peer Arbeit und den Multiplikationsprozess (didaktische Zugänge, "soft skills", Präsentationstechniken)
  • Umsetzung der Peer-Arbeit
  • Evaluierung und Dokumentation der Ergebnisse

Zeitraum und Kursumfang
3 Schultage (die SchülerInnen werden für diese Zeit vom Unterricht freigestellt), danach vermitteln die Green IT-Peers die gelernten Inhalte durch Workshops, Präsentationen, Öffentlichkeitsarbeit an andere SchülerInnen und LehrerInnen.

Nächste Trainings sind noch offen.

Abschluss/Zertifizierung
Im Anschluss an das Training erfolgt die Peer-Arbeit. Insgesamt sollen je IT-Peer weitere 150 SchülerInnen über Vorträge und Workshops zum Thema "Energieeinsparung bei der Nutzung von IT" informiert werden. Nach getaner Arbeit erhalten die Green IT-Peers eine Urkunde vom Land Steiermark und dem UBZ.

Publikation
Die Ergebnisse des Pilotprojektes im Rahmen des EU-Projektes "UseITsmartly" wurden in einer Broschüre zusammengefasst, die in deutsch, englisch, holländisch, norwegisch und dänisch übersetzt wurde. Auf Anfrage können auch Druckexemplare verschickt werden.
Leitfaden_Green IT-Peer_deutsch (PDF; 3,2 MB)
Guidelines_Green IT-Peer_englisch (PDF; 3,2 MB)

 
Auskunft

Dipl.-Päd. Cosima Pilz
Trainingsleitung
cosima.pilz@ubz-stmk.at
Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark
Brockmanngasse 53, 8010 Graz
Tel.: 0316/835404-7


Auftraggeber

  • Europäische Kommission, Intelligent Energy Europe [Link]
  • Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abt. 15 - Energie, Wohnbau, Technik [Link] im Rahmen des Projektes "Umweltbildung Steiermark"

Partner

  • Firma Compuritas [Link]
  • Bergische Universität Wuppertal, Deutschland (Koordination)
  • Interuniversitäres Forschungszentrum für Technik, Arbeit und Kultur, Österreich
  • Danish Building Research Institute, Dänemark
  • Radboud Universiteit Nijmegen, Niederlande
  • Dune Works B.V., Niederlande
  • Smart Homes, Niederlande
  • Norwegian University of Science and Technology, Norwegen
  • Lokalernergi, Dänemark
    Kontakt

    Kontakt

    Close

    Dipl. Päd. Cosima Pilz

    0043-(0)316-835404-7
    cosima.pilz@ubz-stmk.at
    Vcard