30.11.2018

Jugendgesundheit-Coaches


In der Jugend werden wichtige Weichenstellungen in Bezug auf die persönliche Gesundheit getroffen. Umso mehr braucht es gesundheitskompetente Jugendliche, die ihre Lebenswelt bewusst gesundheitsfördernd gestalten und den großen Herausforderungen unserer Zeit wie hoher Zeit- und Leistungsdruck, tiefgreifende Veränderungen in den Familienstrukturen, ständige Präsenz der Konsum- und Medienwelt, umweltbedingte gesundheitliche Risiken u.a. besser begegnen können.

Aus diesem Grund wurde der Lehrgang zum Jugendgesundheit-Coach gestartet, der im Rahmen einer großen Auszeichnungsveranstaltung am 28.11.2018 erfolgreich abgeschlossen wurde. In diesem österreichweit einzigartigen Lehrgang des Umwelt-Bildungs-Zentrums Steiermark, der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse und des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger haben 30 steirische Jugendliche aus 15 BMHS/AHS in einem dreitägigen Lehrgang erfahren, was Gesundheit wirklich bedeutet und welche Faktoren diese beeinflussen. Zurück an ihren Schulen haben die Coaches selbstständig mit anderen Jugendlichen zu Themen wie Ernährung, Bewegung, Sucht oder Mediennutzung gearbeitet – fast 5.000 Kinder und Jugendliche konnten so von dem neuen Angebot profitieren! 

Die Schülerinnen und Schüler wurden für ihre Leistungen von STGKK-Obmann Josef Harb, Generaldirektorin Andrea Hirschenberger sowie Bernhard Wurzer, stellvertretender Generaldirektor des Hauptverbandes in feierlichen Rahmen mit Urkunden ausgezeichnet.

Folgende Schulen waren am Projekt beteiligt:

  • BAFEP Judenburg
  • BG und BRG Weiz
  • BHAK Fürstenfeld
  • BHAK Judenburg
  • BHAK Liezen
  • HAK Weiz
  • HBLA für Forstwirtschaft Bruck
  • HLA des Schulvereins der Grazer Schulschwestern
  • HLW Bad Aussee
  • HLW Hartberg
  • HLW Leoben
  • HLW Mureck
  • HLW Krieglach
  • HLW Schrödinger
  • HLW Sozialmanagement Graz

Weitere Information zum Projekt: www.ubz-stmk.at/jugendgesundheit

Fotogalerie zur Veranstaltung

Foto: © STGKK/Manninger