31.05.2016

Umwelt-Peers-Auszeichnung 2016


Alle neuen Umwelt-Peers mit ihren Urkunden im Grazer Landhaushof.

Am 30. Mai 2016, passend zum Welt-Umwelt-Tag, wurden 31 neu ausgebildete Umwelt-Peers ausgezeichnet. Die SchülerInnen der VS Dr. Schärf – Kapfenberg, der Praxisvolksschule der PH Stmk., der NMS Thörl und der NMS Ratten erhielten im Grazer Landhaus von DI Dr. Peter Gspaltl in Vertretung von Umweltlandesrat Anton Lang die offizielle Urkunde des Landes Steiermark als „Umwelt-Peers“ bzw. „Schulische Umweltbeauftragte“.

„Man merkt bei euch richtig, wie es euch Spaß macht, an euren Projekten zu arbeiten und anderen etwas zu vermitteln. Und ihr zeigt, wie vielfältig das Thema Umwelt angegangen werden kann“, zeigt sich Dr. Gspaltl von den Präsentationen beeindruckt.

Das Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark (UBZ) bildet an steirischen Schulen, die mit dem „Österreichischen Umweltzeichen“ ausgezeichnet sind, engagierte Kinder und Jugendliche zu „Umwelt-Peers“ aus. Zusätzlich zu den Ausbildungsmodulen müssen diese selbstständig Aktivitäten an der Schule umsetzen. Diesmal war von der Schulhofgestaltung mit Planung und eigenem Handanlegen über  Lärm-, Luft- und Abfallprojekte bis zu Wecker-Bewegungs-Übungen viel zu sehen. 

Die Idee dahinter: Kinder und Jugendliche sind die besten Vorbilder für andere Gleichaltrige – auch in Bezug auf Umwelt- und Gesundheitsthemen. Die
Umwelt-Peers motivieren andere, sich ebenfalls zu engagieren, denn es hat sich gezeigt: Je besser Schüler und Schülerinnen mitgestalten können, umso eher wird der sorgfältige Umgang mit den Lebensgrundlagen der Erde auch in der Schule zu einem Selbstverständnis.

Bereits  145 Umwelt-Peers wurden seit 2007 ausgebildet. Eingebettet ist das Projekt in die Umweltbildungsinitiative „Umweltbildung Steiermark“ im Auftrag des Amts der Steiermärkischen Landesregierung, A15.


Umweltbewusstsein an Schulen hat Programm und Zukunft

Für immer mehr Schulen wird umweltbewusstes Handeln im Schulalltag selbstverständlich. 75 steirische Schulen sind Teil des österreichischen Netzwerkes von über 480 ÖKOLOG-Schulen.
22 steirische Schulen sind sogar mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet, einer staatlichen Auszeichnung mit den höchsten Anforderungen an Qualität in Bezug auf Umweltengagement, Umweltpädagogik und Umweltmanagement. Das Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark unterstützt diese engagierten Schulen in Form von Beratung und Projektbetreuung.

Foto-Downloads der Veranstaltung:
Die 31 neuen Umwelt-Peers
VS Dr Schärf Kapfenberg
PVS der PH Steiermark
NMS Thörl
NMS Ratten

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter:
www.ubz-stmk.at/umwelt-peers

Links zu Umweltzeichen und ÖKOLOG:
www.umweltzeichen.at/bildung

www.oekolog.at

________________________________________

Informationen zur Umwelt-Peers-Ausbildung:
Dipl.-Päd. Sabine Baumer
Projektleitung Umwelt-Peers, akkreditierte Umweltzeichen-Beraterin/Prüferin
Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark
8010 Graz, Brockmanngasse 53
Tel.: 0316/835404-5, 0660/4880946
sabine.baumer@ubz-stmk.at