Frauen- und familienfreundlicher Betrieb

Die Initiative „Taten statt Worte“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Situation von Frauen und Männern in der Arbeitswelt durch konsequente Gleichstellungs-Politik zu verbessern. Seit Anfang der 90er Jahre gibt es den Wettbewerb „Frauen- und familienfreundlichste Betriebe“. Es werden Betriebe ausgezeichnet, die durch frauen- und familienfreundliche Lösungen Chancengleichheit schaffen und so die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern.

Bereits im Jahr 2009 hat das UBZ in der Kategorie Non-Profit Unternehmen den zweiten Platz gewonnen!

Und im Jahr 2012 wurde dem UBZ in der Kategorie Non-Profit-Unternehmen sogar der erste Platz zuerkannt
"Dieser Preis steht für Rücksichtnahme auf das familiäre Umfeld der UBZ-MitarbeiterInnen, für unseren hohen Frauenanteil, für Väterkarenz, für die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit und Gleitzeit, für „gleiches Gehalt bei gleicher Leistung“, für Weiterbildungsmöglichkeiten, für unser Gesundheitsengagement …", betonte UBZ-Geschäftsführerin Angela Pfingstl bei der Übernahme der Auszeichnung.


 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Kontakt

Close

Monika Lakonig

0043-(0)316-835404-1
monika.lakonig@ubz-stmk.at
Vcard