BEST OF AUSTRIA

Im November 2016 erhielt der ÖKOLOG-Lehrgang, der seit 2012 an der Pädagogischen Hochschule Steiermark durchgeführt wird, die Auszeichnung "Bildung für nachhaltige Entwicklung - BEST OF AUSTRIA".
Bei der Veranstaltung "Ausgezeichnet! Lernen für die Zukunft" im Landhaus St. Pölten wurden von der  Jury aus allen Einreichungen die herausragendsten Projekte ausgewählt. Diese wurden offiziell als Vorzeigeprojekte „Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA“ präsentiert.
Im Handlungsfeld „Kompetenzentwicklung“ erhielt der ÖKOLOG-Lehrgang „Umweltpädagogik und Lebensqualität“ des  Umwelt-Bildungs-Zentrums Steiermark in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Steiermark diese Auszeichnung!

Die Auszeichnung "Bildung für nachhaltige Entwicklung – BEST OF AUSTRIA" wurde heuer erstmals vom Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft  in Kooperation mit dem Land Niederösterreich verliehen.
Bei dieser Veranstaltung drehte sich alles darum, wie „Lernen für die Zukunft“ umgesetzt werden kann. Bildung für nachhaltige Entwicklung wird international immer stärker als essentieller Bestandteil einer qualitätsorientierten Bildung und als Schlüsselfaktor für eine nachhaltige Entwicklung anerkannt. Anlässlich des Weltaktionsprogramms soll die Rolle von Bildung und Lernen in allen Projekten, Programmen und Aktivitäten sichtbar gemacht werden.

Der 3-semestrige ÖKOLOG-Lehrgang bietet alles, was Lehrende in der Praxis für die Umsetzung von Umwelt- und Gesundheitsthemen brauchen. In diesem österreichweit einzigartigen Lehrgang der Pädagogischen Hochschule Steiermark und des Umwelt-Bildungs-Zentrums Steiermark werden berufsbegleitend Lehrende zu ÖKOLOG-PädagogInnen ausgebildet. Das unmittelbarste Ziel des Lehrgangs ist die Kompetenzentwicklung der Teilnehmenden in persönlicher, methodischer und fachlicher Hinsicht, damit sie Bildung für nachhaltige Entwicklung praktisch anwenden und weitertragen können. Für die Pädagogische Hochschule Steiermark als ÖKOLOG-PH ist der Lehrgang Grundlage zur Verstärkung von Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung in der PädagogInnenbildung.

Die Auszeichnung wurde von Dipl.-Päd. Sabine Baumer (Lehrgangsleiterin, Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark) und Prof. Mag. Dr. Nora Luschin-Ebengreuth (Pädagogische Hochschule Steiermark) entgegengenommen.

Kontakt und Informationen:
Dipl.-Päd. Sabine Baumer
Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark
A-8010 Graz
Brockmanngasse 53
Tel:++43-316-835404
Fax:++43-316-817908
E-Mail: office@ubz-stmk.at
www.ubz-stmk.at
www.oekolog.at