Foto: pixabay.com

Wald

AllgemeinesProjekteReferenzen

Seit Jahrtausenden prägen Wälder unsere Landschaft. Sie sind ein gigantisches Naturpuzzle und spielen als Sauerstoffproduzenten, als Klimastabilisatoren, als grüne Bodenschutzteppiche und als Lebensräume eine entscheidende Rolle. Sie sind aber auch Wirtschaftsfaktor und dadurch seit der letzten Eiszeit einer andauernden Veränderung durch uns Menschen unterworfen.

In den steirischen Wäldern, die eine Fläche von über 1 Mio. Hektar bedecken, stehen mehr als 850 Mio. Bäume mit einem Holzvolumen von über 300 Mio. m³. Es gibt zwar eine Vielzahl an Waldtypen, aber rund 70% sind Nadelwälder, dominiert von der Fichte.

Lebensraum für tausende Tier- und Pflanzenarten, Erholungsraum für uns Menschen und wichtiger Wirtschaftsfaktor zeigen die Bedeutung des Waldes genauso wie die Schutzfunktion und seine Wasserspeicherkapazität.

Das Thema Wald ist somit seit Jahrzehnten ein Dauerbrenner in der Umweltbildungsarbeit, war es seinerzeit noch die Gefährdung durch den Sauren Regen oder vor nicht allzu langer Zeit das Thema Biodiversität, so sind heute Antworten auf die Veränderungen durch den Klimawandel gefragt. Für das UBZ ist Waldpädagogik ein fixer Bereich des Angebotsspektrums.

NaturScouts Steiermark

Projektlaufzeit
seit 2007

Ziele

  • Anbieten steirischer Natur- und Umweltthemen für steirische Schulen in Ergänzung zu den jeweiligen Lehrplänen und Bereitstellen von methodisch vielfältigen Unterrichtsmaterialien
  • Entwicklung positiver Emotionen für Natur und Umwelt (Schwerpunktthema Biodiversitäts-Bildung als Beitrag zur Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung 2015-2019“)
  • Abbau von Berührungsängsten im Umgang mit Internet und e-Learning im Schulalltag
  • Förderung von selbsständigen Arbeiten durch Anbieten von Lernspielen und Arbeitsaufträgen
  • Interesse wecken an der Natur vor der Haustüre

Inhalte
Die "NaturScouts Steiermark" sind eine Internetplattform (2013 ausgezeichnet mit dem  Tun-Fonds Schulpreis), die neben altersgerecht aufbereiteter, fächerübergreifender Fachinformation zu verschiedenen Themen (Wald, Boden, Hecke, Neobiota, Energiepflanzen etc.) viele Lernspiele, Hintergrundinformation, Aktionstipps, Arbeitsblätter und Anleitungen für Experimente beinhaltet. Für SchülerInnen der 3. und 4. Schulstufe gibt es die "Miniscouts", die das jeweilige Thema altersgerecht aufbereitet präsentieren.

So findet man im "Archiv" auch die Themen "Waldtypen 1" und "Waldtypen 2", die ausführliche Fachinformationen mit Steiermarkbezug, Abbildungen und Fotos, Experimente, Aktionstipps, Lernspiele, Bestimmungsunterlagen, Quizfragen und vieles mehr für Ihren (Projekt-)Unterricht bereitstellen.


Auftraggeber
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 15 - Energie, Wohnbau, Technik [Link]
im Rahmen des Projekts "Umweltbildung Steiermark"

Wunderland am Waldesrand

Projektlaufzeit
2017

Ziele

  • Beschäftigung mit dem Thema Wald im BE-Unterricht der Volksschulen
  • Präsentation der Zeichnungen im Rahmen eines Waldfests anlässlich der Woche des Waldes

Inhalte
Das Schwerpunktthema "Vielfalt" wird auch anlässlich der Woche des Waldes vermittelt, einerseits werden die vielfältigen Lebewesen angesprochen (Biodiversität), andererseits wird auf die vielfältigen Funktionen des heimischen Waldes aufmerksam gemacht. Auch beim traditionellen Waldfest ist es das engagierte Ziel der Veranstalter, den Wald in seiner Vielfalt ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen. Im Jahr 2017 wurden mit Unterstützung der Schulbehörde alle steirischen Volksschulen eingeladen, sich mit einem Zeichenwettbewerb unter dem Motto "Wunderland am Waldesrand" zu beteiligen. Aquarelle, Strich-, Fingerfarben-, Buntstift-, Plakatschreiber- und Filzstiftzeichnungen sowie diverse Collagen mit Fotos und Grafiken wurden von den SchülerInnen gestaltet. Die Motive beschäftigten sich mit der Vielfalt des Waldrands, den Tieren und Pflanzen des Waldes, mit dem Thema Spiel und Sport im Wald, aber auch mit Märchen- und Fabelwesen des Waldes.

Beteiligte
439 SchülerInnen aus 32 Klassen von 19 Volksschulen aus 8 Bezirken haben sich an dem Zeichenwettbewerb beteiligt. Die PreisträgerInnen erhielten persönliche Preise und gewannen außerdem für ihre Schulen Klassenpreise, u.a. Eintritte in den Wilden Berg Mautern, in die Riegersburg mit Greifvogel-Flugschau, in die Zotter-Schokoladenmanufaktur, Führungen in der Grazer Waldschule und im Forstbetrieb Mayr-Melnhof-Saurau, eine Jause in einer Landwirtschaftlichen Fachschule sowie Busgutscheine.

Ergebnisse
Beim Waldfest am Grazer Hauptplatz wurden die Schülerarbeiten präsentiert und die PreisträgerInnen ausgezeichnet.


Auftraggeber
Steiermärkischer Forstverein [Link]

Partner
Landesschulrat für Steiermark [Link]

Wald-Vielfalt und Klima

Projektlaufzeit
2016

Ziele

  • Beschäftigung mit dem Thema Wald im fächerübergreifenden Unterricht an NMS
  • Präsentation von Collagen anlässlich der Woche des Waldes
  • Teilnahme an einer Wald-Wissens-Show im Rahmen des Waldfestes 2016

Inhalte
Die vielfältigen Funktionen des heimischen Waldes stehen alljährlich im Focus der "Woche des Waldes". Beim traditionellen Waldfest ist es das engagierte Ziel der Veranstalter, der Bevölkerung den Wald in seiner Vielfalt ins Bewusstsein zu bringen, insbesondere Schulen sowie SchülerInnen werden angesprochen. Im Jahr 2016 wurden zunächst Neue Mittelschulen aus Graz und Graz-Umgebung eingeladen, sich bei einem Collagenwettbewerb mit dem Thema "Wald-Vielfalt und Klima" auseinanderzusetzen.  Verschiedene Unterrichtsgegenstände sollten angesprochen werden. Aus allen eingesandten Beiträgen wurden durch eine Jury drei Siegerklassen ausgewählt, aus denen jeweils drei SchülerInnen im Rahmen einer Wald-Wissens-Show ihr Know-how über den Wald in seiner Vielfalt unter Beweis stellten und wertvolle Preise gewannen.

Beteiligte
NMS aus Graz sowie aus dem Bezirk Graz-Umgebung beteiligten sich an dem Collagenwettbewerb.

Ergebnisse
Beim Waldfest am Grazer Hauptplatz wurden aufgrund des Regens nur wenige  Schülerarbeiten ausgestellt.
Alle teilnehmenden Klassen, die keine Hauptpreise gewonnen hatten, erhielten Unterrichtsmaterialien aus Holz, Hauptpreise waren Eintritte auf den Wilden Berg in Mautern, in die Zotter Schokoladen-Manufaktur sowie eine Sonderführung auf den Grazer Schlossberg.


Auftraggeber
Steiermärkischer Forstverein [Link]

Partner
pro:Holz Steiermark [Link]

Das längste Waldbild der Steiermark

Projektlaufzeit
2015

Ziele

    • Beschäftigung mit dem Thema Wald im BE-Unterricht der Volksschulen
    • Präsentation der Zeichnungen im Rahmen eines Waldfests anlässlich der Woche des Waldes

      Inhalte
      Die Woche des Waldes macht alljährlich auf die vielfältigen Funktionen des heimischen Waldes aufmerksam. Beim traditionellen Waldfest ist es das das engagierte Ziel der Veranstalter, den Wald in seiner Vielfalt ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen. Im Jahr 2015 wurde dabei das längste Waldbild der Steiermark präsentiert, das von SchülerInnen div. Volksschulen gestaltet wurde. Strichzeichnungen, Aquarelle, Fingerfarben, Buntstifte, Wachsmalkreiden, Straßenkreiden, Plakatschreiber, Filzstifte, Naturpapier-Collagen, Collagen mit Fotos und Grafiken – alle diese Techniken wurden angewandt. Die Motive beschäftigten sich mit den Tieren und Pflanzen des Waldes, mit dem Thema Spiel und Sport im Wald, mit der Bedeutung und mit den Geheimnissen des Waldes.

      Beteiligte
      8 Volksschulen aus Graz sowie 5 Volksschulen aus dem Bezirk Graz-Umgebung beteiligten sich mit rund 40 Klassen und Hunderten SchülerInnen an dem Zeichenwettbewerb. Alle Schulen erhielten Klassenpreise, u.a. Eintritte in die Tierwelt Herberstein, Führungen in der Waldschule oder Unterrichtsmaterialien aus Holz.

      Ergebnisse
      Beim Waldfest am Grazer Hauptplatz wurden die Schülerarbeiten präsentiert, aufgereiht hätten die Zeichnungen eine Strecke von rund 700 m ergeben.


      Auftraggeber
      Steiermärkischer Forstverein [Link]

      Partner
      pro:Holz Steiermark [Link]

      Schulprojekt "Holz macht Schule"

      Projektlaufzeit
      2013 bis 2015

      Ziele

        • Kennenlernen des Waldes als schützenswerten Ort für Freizeit und Erholung
        • Förderung des Wissens über die wirtschaftliche Bedeutung der Forst- und Holzwirtschaft
        • Erstellung von Unterrichtsmaterialien für Volksschulen und Neue Mittelschulen
        • Mitarbeit bei der Entwicklung eines Bildungs- und Betreuungsprogramms für Murauer Schulen

          Inhalte
          Für den Bezirk Murau stellt die Forst- und Holzwirtschaft neben den Einnahmen aus dem Tourismus eines der wichtigsten wirtschaftlichen Standbeine dar. Fast 15% der Erwerbstätigen im Bezirk arbeiten in diesem Wirtschaftsbereich, was einen erhöhter Informations- und Bildungsbedarf für zukünftige WaldbesitzerInnen bzw. Erwerbstätige in der Forst- und Holzwirtschaft notwendig macht, um den forstlich notwendigen Ausbildungsgrad zu erhalten.
          Im Rahmen eines LEADER Projektes wurde ein differenziertes Bildungsprojekt gestartet, bei dem das Holzmuseum als zentrale Informationsstelle von Schulen besucht wird, Lehrausgänge zu Betrieben durchgeführt und Unterrichtsmaterialien mit regionalem Bezug zusammengestellt wurden. Diverse Unterrichtsmaterialien (Spiele, Arbeitsblätter, Landkarten, Praxistipps für OUT- und INdoor, Kartei- und Bilderkarten ...) werden als Downloads bzw. zum Teil als Ausdrucke zur Verfügung gestellt.

          Beteiligte
          Alle 24 Volksschulen und 7 Neuen Mittelschulen des Bezirks haben das differenzierte Programm mit unterschiedlichen Modulen bereits in Anspruch genommen und wurden mit den Unterrichtsmaterialien versorgt. Darüber hinaus wurden bei Seminaren weitere Lehreende informiert und diverse Schulklassen bei Schullandwochen o.ä. vom Holzmuseum betreut.


          Auftraggeber

          Holzwelt Murau [Link]

           

          Partner

          • Holzmuseum Murau [Link]
          • Bezirksschulrat Murau
          • Bezirksforstinspektion Murau

          Kinder-Waldoper "Hänsel und Gretel"

          Projektlaufzeit
          2009 und 2010

          Ziele

            • Umsetzung von Aktivitäten im Bildungsbereich anlässlich der „Europäischen Woche des Waldes“
            • Altergerechte Aufführungen einer Kinder-Waldoper mit vielen interaktiven Elementen in zwei steirischen Regionen
            • Vermittlung einfacher Fachinformationen zum Lebensraum Wald sowie grundlegender Verhaltensregeln im Wald
            • Gewaltfreie, gegenwartsbezogene und gendergerechte Inszenierung

              Inhalte
              Basis der Kinder-Waldoper war das Singspiel „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck, das auf Initiative des Lebensministeriums zu einer romantischen Kinderoper umgestaltet und mit Waldthemen und waldpädagogischen Elementen verknüpft wurde. Neben den klassischen Singelementen wurde die Kinderoper mit vielen interaktiven Elementen (z.B. Vorstellung der Musikinstrumente aus Holz) attraktiv ergänzt. Das Ensemble bestand aus OpernsängerInnen und professionellen MusikerInnen. Bei den Aufführungen erhielten alle betreuenden LehrerInnen der teilnehmenden Klassen Arbeitshefte für die Nachbereitung der Waldoper und diverse zusätzliche Informationen zum Thema.

              Die insgesamt neun Aufführungen der Waldoper fanden im Mai 2009 in der Grazer Stadthalle sowie im Mai 2010 im Sparkassensaal des Congress-Zentrums Leoben statt.

              Beteiligte
              Zielgruppe waren die 3. und 4. Schulstufen der Volksschulen, 2009 aus der West- und Oststeiermark und des Großraums Graz sowie 2010 aus dem Mur- und Mürztal. Im Mai 2009 nahmen fast 1.900 VolksschülerInnen mit ihren BegleitlehrerInnen bzw. HortbetreuerInnen aus 46 Schulen und Horten teil,  im Mai 2010 weitere 800 VolksschülerInnen aus 29 Schulen. Außerdem waren an einem Veranstaltungstermin SchülerInnen der HBLA Forstschule Bruck/Mur und der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Oberlorenzen-St.Martin geladen, um ihnen die Praxis einer waldpädagogischen Vermittlung zu zeigen.

               


              Auftraggeber

              • Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft - BMLFUW [Link]
                (im Rahmen der Initiative wald.zeit)
              • Amt der Steiermärkischen Landesregierung - Landesforstdirektion [Link]

              Partner
              Landesschulrat für Steiermark

              Kontakt

              Kontakt

              Close

              Dr. Uwe Kozina

              0043-(0)316-835404
              0043-(0)699-10033067
              uwe.kozina@ubz-stmk.at
              V-Card

              Downloads

              Downloads

              Close

              Zum Thema Wald bieten wir Ihnen diverse Downloads zur Verwendung im Unterricht.