Sustainable Development Goals

AllgemeinProjekteReferenzen

Im Jänner 2016 trat die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung in Kraft und beinhaltet 17 Nachhaltigkeitsziele („Sustainable Development Goals“, SDGs). Die Vereinten Nationen haben damit beschlossen, bis zum Jahr 2030 auf ökologischer, sozialer und ökonomischer Ebene eine Entwicklung zu schaffen, die Frieden und Wohlstand für alle Menschen und den Schutz der Umwelt und des Klimas ermöglicht. Ziel ist es, alle Menschen miteinzubeziehen, wenn es darum geht, eine lebenswerte Zukunft zu schaffen.

Die 17 Nachhaltigkeitsziele, bestehend aus 169 Unterzielen (vom Schutz natürlicher Ressourcen über Armutsbekämpfung und Gesundheitsversorgung für alle bis hin zum Erhalt der Lebensräume) bieten die Chance, die Komplexität in den Zusammenhängen der natürlichen Kreisläufe und der Dringlichkeit des Erhalts dieser anschaulich zu machen. Die Auseinandersetzung mit der Vielfalt der Ziele macht es möglich, sich wieder zu finden, aktiv zu werden, einen Teil zum nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen und Energie beizutragen.

In Österreich wurden alle Bundesministerien beauftragt, die SDGs zur Umsetzung der Agenda 2030 in ihre jeweils relevanten bestehenden Strategien und Programme zu integrieren und Aktionspläne und Maßnahmen auszuarbeiten und AkteurInnen auf allen Ebenen miteinzubeziehen.

In der Steiermark ist die Abteilung 14 des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung damit beauftragt, alle steirischen Aktivitäten mit Bezug auf die SDGs zu dokumentieren und für einen Bericht aufzubereiten. Im Bereich Bildung werden ab Beginn des Schuljahres 2017/18 im Rahmen der Schulinitiative „Nachhaltigkeit“, ebenfalls im Auftrag der A 14, die Nachhaltigkeitsziele an Schulen, Bildungseinrichtungen und bei MultiplikatorInnen-Schulungen verbreitet, um so viele BürgerInnen und Bürger wie möglich zu erreichen und zur gemeinsamen Umsetzung der Ziele anzuregen.

Meine Welt und die 17 Ziele

Projektlaufzeit
seit 2017

Ziele

  • Bekanntmachen der 17 Nachhaltigkeitsziele und Motivation zur Beteiligung zu deren Umsetzung
  • PädagogInnen-Fortbildungen und MultiplikatorInnen-Schulungen
  • Ausarbeitung von Materialien und Methoden zur Umsetzung des Themas im Unterricht
  • Verbreitung der Agenda 2030 und ihren 17 Nachhaltigkeitszielen in der Öffentlichkeit

Inhalte
Das UBZ bietet im Rahmen der Schulinitiative "Nachhaltigkeit“ Aktionstage für Schulklassen, Fortbildungen für PädagogInnen und MultiplikatorInnen-Schulungen an, um die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 der UN bekannt zu machen. Aus der Vielfalt der Themenbereiche, die die 17 Ziele umfassen, haben SchülerInnen und PädagogInnen die Möglichkeit, konkret auf jene Bereich einzugehen, in denen sie ihren Teil für eine zukunftsfähige Welt beitragen können. Die Anregung zum Hinterfragen der persönlichen Verhaltensweisen und das kritische Denken stehen im Vordergrund, zahlreiche Ideen für die Weiterführung im Unterricht, um eine nachhaltige Bewusstseinsbildung zu erreichen, werden vorgestellt.

Für das Schuljahr 2017/18 ist die Anmeldung zu Aktionstagen "Meine Welt und die 17 Ziele" eröffnet: ein Aktionstag dauert 4 Unterrichtseinheiten und kostet 4 Euro pro SchülerIn. Der von einem UBZ-Coach durchgeführte Schulaktionstag richtet sich an SchülerInnen ab der 3. Schulstufe.

Da das Projekt auf die jahrelange Erfahrung des Projekts „Footprint-Schulen Steiermark“ aufbaut und der Ökologische Fußabdruck als Werkzeug rund um die SDGs zur Anschauung verwendet werden kann, ist es möglich, in Form der Footprint-Aktiv-Box Materialien für den Unterricht (Inhalt u. a. Stundenbilder, Handreichung für den Unterricht, div. Ideenblätter, Spiele) kostenlos für je zwei Wochen zu entlehnen. Die Footprint-Aktiv-Box wird laufend aktualisiert und schrittweise zur SDGs-Box umgewandelt. Außerdem werden im Rahmen des Projekts Diplomarbeiten, vorwissenschaftliche Arbeiten oder Maturaprojekte betreut.

Bei Fragen und/oder Anmeldungen für einen Aktionstag: nina.koeberl@ubz-stmk.at


Auftraggeber
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 14 - Wasserwirtschaft, Ressourcen und Nachhaltigkeit, Referat Abfallwirtschaft und Nachhaltigkeit [Link]
im Rahmen der Schulinitiative "Nachhaltigkeit"

Da Projektstart noch keine Referenzen

Kontakt

Kontakt

Close

Mag. Nina Köberl

0043-(0)316-835404-7
nina.koeberl@ubz-stmk.at
Vcard